Chemie (Regio Chimica, deutsch-französisch)

Abschluss: 
Bachelor
Abschluss Bachelor: 
Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 
6 Semester
Startsemester: 
nur Wintersemester
Studienform: 
Internationaler Studiengang
Vollzeitstudium
Fachbereich: 
Mathematik, Naturwissenschaften
Sachgebiet: 
Chemie
Schwerpunkt: 

 

Zulassungsmodus: 
örtliche Zulassungsbeschränkung

NC-Werte

SemesterNoteWSWSNote
WS 2014/15

Weitere Informationen zum Studiengang

Akkreditierung: 
ja
Hauptunterrichtssprache: 
Französisch
Besonderheiten: 
Internationaler Doppelabschluss möglich
ohne Studienbeiträge
Zielgruppe: 
[keine Angabe]
Zulassungsvoraussetzung: 
[keine Angabe]
Anmerkung zum Studienbeitrag: 
[keine Angabe]

Weitere Informationen

Erstklassige Chemikerinnen und Chemiker für Europa

Mit diesem Ziel startete 2010 ein neuer deutsch-französischer Studiengang zwischen Freiburg und Mulhouse. Der Bachelor "Regio Chimica" bietet Studierenden neben einer fundierten Chemieausbildung, interkulturelle und Managementkompetenzen im Bereich Industrie und Forschung. Dreisprachig und innovativ bereitet dieser Studiengang die Studierenden optimal auf den europäischen Arbeitsmarkt vor.

 

Die "Regio Chimica"-Idee

Der grenzüberschreitende Bachelor in Chemie bietet Studierenden aus Frankreich, Deutschland und anderen Ländern ein gemeinsames dreijähriges Studium mit jährlichem Wechsel zwischen den Hochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Université de Haute Alsace Mulhouse.

Der grenzüberschreitende Bachelor in Chemie vermittelt:

  • Erstklassige Chemieausbildung
  • Grundkenntnisse in den Nebenfächern Mathematik, Physik, Informatik sowie Literatur- und Datenbankrecherche
  • Interkulturelle Module: Erwerb interkultureller Kompetenzen und Kenntnisse politischer, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Strukturen in Frankreich, Deutschland und der Schweiz;  Interkulturelle Kommunikation, Präsentationstechniken, Projektmanagement, Interkulturelles Teammanagement. 
  • Dreisprachigkeit (Französisch, Deutsch, Englisch)

Die Besonderheit des Studiums besteht darin, dass sich die Arbeitsmethoden und kulturellen Unterschiede der beteiligten Länder in den wissenschaftlichen Fächern ergänzen, und dass der Unterricht für die Dauer des Studiengangs abwechselnd in den beiden Partnerländern stattfindet. Interkulturelle Module begleiten die wissenschaftliche Ausbildung. Außerdem erhalten die Studierenden, bei erfolgreichem Abschluss des Studiums, einen doppelten Abschluss: den Bachelor of Science in Deutschland und die Licence de Chimie in Frankreich.