RFH-Onlineveranstaltung: Bachelor Informatik (B.Sc.) und Master IT-Sicherheit und -Forensik (M.Sc.)

Montag, 6. April 2020
Ort: 
Onlineveranstaltung
Veranstalter: 
Rheinische Fachhochschule Köln
Art der Veranstaltung: 
Informations-Veranstaltung

Die Rheinische Fachhochschule Köln gibt einen Einblick in den Bachelorstudiengang Informatik (B.Sc., Vollzeit und dual) und den berufsbegleitenden Master IT-Sicherheit und -Forensik (M.Sc.). Der Infoabend findet statt am Montag, 6. April 2020 um 18 Uhr. Den Link zum Onlineraum erhalten Sie unter: https://www.rfh-koeln.de/aktuelles/infoveranstaltungen/index_ger.html?termin=41.

Bachelor Informatik (B.Sc.) Vollzeitstudium oder Dual berufsintegrierend

Das Tätigkeitsfeld von Informatiker*innen ist so vielfältig, dass es in einzelnen Berufstiteln kaum zu fassen ist. Der spätere Job reicht von der Konzeption von Kommunikationsnetzen oder von Rechenzentren über das Datenbank-Management bis hin zur Programmierung komplexer Softwarelösungen. Je nach persönlicher Neigung steht dabei die Technologie im Vordergrund oder das Management von IT-Systemen oder auch die Beratung und Betreuung von IT-Usern.

In der Informationsveranstaltung erläutert Studiengangsleiter Prof. Dr. Friedel Mager das Berufsbild und den Aufbau des Studiums, das in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen neu entwickelt wurde. Ein Thema werden auch die formalen Unterschiede eines Vollzeitstudiums im Vergleich zur dualen Studienform sein, bei der Studierende zeitgleich eine Anstellung bei einem Unternehmen haben. 

Master IT-Sicherheit und -Forensik (M.Sc.) - berufsbegleitend

IT-Systeme durchdringen immer mehr unseren Alltag, sowohl im privaten Umfeld, aber insbesondere auch in Wirtschaft und Industrie. Die Zahl der Sicherheitslücken wächst von Jahr zu Jahr, gleichzeitig steigen die Straftaten im Bereich CyberCrime stetig an. 

Das Studium Master IT-Sicherheit und -Forensik befasst sich insbesondere mit den Themengebieten IT-Sicherheit, IT-Forensik und Datenschutz. Die IT-Sicherheit von IT-Infrastrukturen soll sicherstellen, dass IT-Systeme möglichst sicher betrieben werden. Dennoch kann ein erfolgreicher Angriff niemals komplett ausgeschlossen werden. Die IT-Forensik befasst sich daher mit der forensischen Analyse von Sicherheitsvorfällen, sodass nach Möglichkeit ermittelt werden kann, welche Daten von wem kompromittiert wurden. Da immer mehr Daten erhoben werden, kommt in diesem Zusammenhang auch dem Datenschutz eine wesentliche Bedeutung zu.

Der Studiengang basiert nicht allein auf der Vermittlung theoretischer Kenntnisse, sondern vor allem auch auf der Durchführung praktischer Aufgabenstellungen, mit denen die theoretischen Grundlagen geübt und gefestigt werden. Studierende lernen in kleinen Gruppen, Probleme systematisch und ergebnisorientiert zu lösen. Teamarbeit, gemeinsames Präsentieren von Lösungen und persönlichkeitsbildende Veranstaltungen sind Bestandteil des Studiums.

Kontakte

Studiengangsleiter Informatik, Prof. Dr. Friedel Mager, E-Mail: friedel.mager@rfh-koeln.de

Studiengangsleiter IT-Sicherheit und –Forensik, Prof. Dr. Jörg Helbach, E-Mail: joerg.helbach@rfh-koeln.de

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in privater, gemeinnütziger Trägerschaft. Sie bietet über 40 Bachelor- und Masterstudiengänge Vollzeit, dual und berufsbegleitend an - in den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medien, Medizinökonomie & Gesundheit, Wirtschaft & Recht sowie Logistikmanagement, Marketing- und Kommunikationsmanagement. Mit ca. 6.500 Studierenden gehört die Rheinische Fachhochschule Köln zu den größten Bildungsträgern in Köln.