Embedded Systems (Master of Science)

Abschluss: 
Master
Abschluss Master: 
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 
5 Semester
Fachbereich: 
Mathematik, Naturwissenschaften

NC-Werte

SemesterNoteWSWSNote
WS 2014/15
Zielgruppe: 
[keine Angabe]
Zulassungsvoraussetzung: 
[keine Angabe]
Anmerkung zum Studienbeitrag: 
[keine Angabe]

Weitere Informationen

Als Absolvent des Master-Studiengangs “Embedded Systems” sind Sie in der Lage, selbstständig neue Konzepte für die Realisierung von technisch anspruchsvollen Anwendungen von eingebetteten Systemen zu entwerfen. Die fundierte technische Ausbildung ermöglicht auch Ihren Einsatz im Vertrieb oder Produkt-Management von technisch komplexen Produkten.

Der Masterabschluss eröffnet Ihnen die Möglichkeit, in Führungspositionen der Wirtschaft oder des öffentlichen Dienstes tätig zu sein. Mit dem Masterabschluss ist auch eine weitere wissenschaftliche Qualifikation im Rahmen eines Promotionsverfahrens an einer Universität möglich.

Der berufsbegleitende Studiengang “Embedded Systems” M. Sc., bietet Ihnen die Möglichkeit, parallel zu Ihrem Beruf einen Masterabschluss zu erwerben.

Studieninhalte:
Der berufsbegleitende Masterstudiengang “Embedded Systems” umfasst fünf Semester, wobei die vier Theoriesemester aus folgenden Themengebieten bestehen:

  •     Systementwurf
  •     Hardware-Entwurf
  •     Software-Design
  •     Signaldarstellung und Informationsübertragung
  •     Projektmanagement und Technikrecht
  •     sowie weitere vertiefende und interdisziplinäre

Als “Embedded Systems” oder eingebettete Systeme werden Computersysteme bezeichnet, die abgesetzt in einem technischen System arbeiten, ohne dass sie für den Benutzer in Erscheinung treten. In vielen Produkten des täglichen Lebens, wie Haushalts – geräten, Smartphones oder Audio- und Videosystemen, aber auch in Produkten der Investitionsgüterindustrie, wie beispielsweise Maschinensteuerungen, finden sich Embedded Systems, die eine der wesentlichen Zukunftstechnologien darstellen. Insbesondere am Beispiel der Automobilelektronik zeigt sich, dass eingebettete Elektroniksysteme einen schnell wachsenden Anteil an der gesamten Wertschöpfung der Produkte haben.

Besonderheiten des Studiengangs:
Der spezielle Studienaufbau mit Präsenzveranstaltungen an Freitagen und Samstagen ermöglicht die Vereinbarkeit von Beruf und Studium. Die Vorlesungen werden vorwiegend in Deutsch und teilweise in Englisch gehalten. Pro Semester finden ca. 12 Präsenztage statt. Die Studierenden sind an diesen Tagen von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr entweder an der Technischen Akademie Esslingen oder an der Hochschule Pforzheim vor Ort.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Es muss ein erster Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom) in einem einschlägigen Studiengang mit einer Abschlussnote von 2,5 oder besser nachgewiesen werden
  • Der erste Hochschulabschluss muss 180 ECTS-Punkte aus der Theorie aufweisen
  • Ein Zugang ist auch nach mehreren Jahren Berufstätigkeit möglich
  • Adäquate Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch