Advertorial

Bauingenieurwesen

Abschluss: 
Bachelor
Abschluss Bachelor: 
Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 
7 Semester
Startsemester: 
nur Wintersemester
Studienform: 
Vollzeitstudium
Fachbereich: 
Ingenieurwissenschaften
Sachgebiet: 
Bauingenieurwesen
Zulassungsmodus: 
örtliche Zulassungsbeschränkung

NC-Werte

SemesterNoteWSWSNote
WS 2014/15

Weitere Informationen zum Studiengang

Akkreditierung: 
ja
Hauptunterrichtssprache: 
Deutsch
Zielgruppe: 
[keine Angabe]
Zulassungsvoraussetzung: 
[keine Angabe]
Anmerkung zum Studienbeitrag: 

Von den Studierenden ist nur der Semesterbeitrag zu entrichten. Ab dem Sommersemester 2015 beträgt dieser 277,46 Euro.

Der Semesterbeitrag setzt sich wie folgt zusammen:

  • Sozialbeitrag zum Studentenwerk Essen-Duisburg: 95,00 €
  • Beitrag zur Studierendenschaft (AStA): 20,00 €
  • Kosten für das Semesterticket (VRR): 114,36 €
  • Kosten für das NRW-Ticket: 48,10 €

Weitere Informationen

Bauingenieur - Beruf mit Zukunft

Entwurf, Planung, Erstellung, Betrieb und Instandhaltung von Bauwerken gehören zu den klassischen Aufgaben eines Bauingenieurs. In den vergangenen Jahren rücken zusätzlich die Nachhaltigkeit von Bauwerken sowie die Sanierung immer stärker in den Vordergrund.

Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges beherrschen die Planung von Bauwerken für den Industrie- und Hochbau mit den klassischen Werkstoffen Beton, Stahl und Holz und sind in der Lage, innovative Baustoffe und Bauverfahren in die Planung einzubinden. Durch die vertieften Kenntnisse im Bereich Bauwerkserhaltung, Energieeffizientes Bauen und Qualitätsmanagement sind Sie besonders befähigt, den steigenden Anforderungen an die Nachhaltigkeit von Bauwerken gerecht zu werden. Die interdisziplinäre Ausbildung an der HRW bietet die Chance, auch in sich neu entwickelnden Berufsfeldern, z.B. Bauwerke Erneuerbarer Energien, im Umfeld des klassischen Bauingenieurwesens erfolgreich Fuß zu fassen.

Der akademische Grad Bachelor ermöglicht hier einen ersten qualifizierten Berufseinstieg. Optional ist dann eine Weiterqualifizierung zum Master möglich.