Technologieanalyse, -engineering und -management

Abschluss: 
Master
Abschluss Master: 
Master of Engineering (M.Eng.)
Mastertyp: 
weiterbildend
Regelstudienzeit: 
6 Semester
Startsemester: 
Winter- und Sommersemester
Studienform: 
Duales Studium
Berufsintegrierend
Fachbereich: 
Ingenieurwissenschaften
Sachgebiet: 
Maschinenbau
Schwerpunkt: 
Anwendungssysteme, Automatisierungstechnik, Businessmanagement & Technologiestrategieentwicklung, Computerbasiertes Technologie-Engineering, Innovations- und Technikfolgenabschätzung, Konzepte und Methoden der Technologieanalyse, Maschinen- und Werkstofftechnik, Physikalische und Technische Prinzipien, Technologiebasierte Dienstleistungen, Verfahrenstechnik
Zulassungsmodus: 
keine Zulassungsbeschränkung

NC-Werte

SemesterNoteWSWSNote
WS 2014/15

Weitere Informationen zum Studiengang

Akkreditierung: 
k.A.
Hauptunterrichtssprache: 
Deutsch
Zielgruppe: 
[keine Angabe]
Zulassungsvoraussetzung: 
[keine Angabe]
Anmerkung zum Studienbeitrag: 
[keine Angabe]

Weitere Informationen

Charakteristika des Studiengangs Technologieanalyse, -engineering und -management
 

Berufstätige aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften bereitet dieser Studiengang darauf vor, Technologien systematisch zu analysieren und die Technologieentwicklung für komplexe technische Anwendungen und Produkte durchzuführen. Sie werden dazu befähigt, neue Entwicklungsoptionen zu erschließen und zu reflektieren, um sie situationsgerecht und effizient einzusetzen. Für eine individuelle fachliche Spezialisierung können die Studierenden im Wahlbereich des zweiten bis vierten Semesters Schwerpunktmodule aus fünf verschiedenen Themenbereichen belegen. Sie werden somit zu Experten für die ihrer Schwerpunktrichtung zugeordneten Technologien und können deren Engineering und Management verantwortungsvoll steuern.

Die duale Verknüpfung von Studium und Beruf hat in diesem berufsintegrierenden Master oberste Priorität. Die Studierenden lernen, die theoretischen Inhalte der Module systematisch auf die Anforderungen ihres jeweiligen Unternehmens anzupassen und praktisch umzusetzen. Ihre dadurch erlangten Kompetenzen eröffnen ihnen eine Expertenlaufbahn und befähigen sie dazu, nicht nur sich selbst, sondern auch ihren eigenen Arbeitsplatz stetig weiterzuentwickeln. Der so entstehende Nutzen für die Studierenden und ihre Unternehmen ebenso wie die Organisation der Präsenzphasen sorgen für eine sehr gute Vereinbarkeit von Studium und Berufstätigkeit.

Studieninteressierten, die ergänzend zu ihrem aktuellen technischen Expertenwissen Führungsqualitäten aufbauen oder sich auf eine Führungslaufbahn vorbereiten möchten, empfehlen wir einen Blick auf unseren zweiten berufsintegrierenden Master Führung und Organisation.