Kultur der Metropole

Abschluss: 
Bachelor
Abschluss Bachelor: 
Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 
6 Semester
Startsemester: 
nur Wintersemester
Studienform: 
Vollzeitstudium
Fachbereich: 
Sprach- und Kulturwissenschaften
Sachgebiet: 
Kulturwissenschaft
Zulassungsmodus: 
örtliche Zulassungsbeschränkung

NC-Werte

Weitere Informationen zum Studiengang

Akkreditierung: 
ja
Hauptunterrichtssprache: 
Deutsch
Besonderheiten: 
ohne Studienbeiträge
Studiengang ohne Abitur
Zielgruppe: 
[keine Angabe]
Zulassungsvoraussetzung: 

https://www.hcu-hamburg.de/sv/fuer-studieninteressierte/bewerbung-bachelor/

Anmerkung zum Studienbeitrag: 

ca. 335,00 Euro pro Semester. Der Betrag beinhaltet das HVV-Semesterticket, das in der gesamten Metropolregion Hamburg zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs berechtigt.

Weitere Informationen

Metropolen faszinieren seit jeher als Orte kultureller Auseinandersetzung und kultureller Innovation. So vielfältig der Gegenstand Stadt ist, so abwechslungsreich gestaltet sich das Studium Kultur der Metropole. Der Bachelor-Studiengang verbindet Theorie, Projektarbeit und Berufsorientierung in enger Kooperation mit Kulturinstitutionen.

In den drei Jahren des Studiums werden Fähigkeiten in den Bereichen ethnografischer und künstlerischer Stadtforschung, Grundlagen der Geschichte und Ökonomie der Stadt sowie Kultur- und Medientheorie vermittelt. Die Studierenden erwerben Kompetenzen im Projektmanagement und Präsentieren, im Visualisieren und Kommunizieren von Stadt – sowohl theoretisch als auch ganz praktisch, z.B. im Umgang mit Grafiksoftware. Das Erlernte wird in der Projektarbeit, die das Kernstück des Studiengangs ist und in jedem Semester stattfindet, miteinander verknüpft. Durch diese ganzheitliche Sicht auf vielschichtige urbane Phänomene und die Auseinandersetzung mit ihnen lernen die Studierenden, fundiert und kritisch zu reflektieren, zu argumentieren und zu agieren.

Das Besondere des Studiengangs liegt in der Verknüpfung von interdisziplinären Formen der Wissensaneignung mit organisatorischen und darstellenden Elementen. Gelehrt und gearbeitet wird multimedial mit Wort, Bild, Ton und Bewegung, ebenso mit interventionistischen Praktiken. Mit seinem akademischen, kulturellen und praktisch-umsetzenden Anspruch richtet sich der Studiengang an diejenigen, die Interesse an der Durchmischung und an der Schnittstelle von Stadtforschung und kultureller Praxis haben. Kultur der Metropole bietet eine akademische Ausbildung über und in der Stadt.