Risikomanagement für Finanzdienstleister

Abschluss: 
Master
Abschluss Master: 
Master of Science (M.Sc.)
Mastertyp: 
weiterbildend
Regelstudienzeit: 
6 Semester
Startsemester: 
nur Sommersemester
Studienform: 
Berufsbegleitend
Teilzeitstudium
Fachbereich: 
Mathematik, Naturwissenschaften
Sachgebiet: 
Wirtschaftsmathematik
Zulassungsmodus: 
keine Zulassungsbeschränkung

NC-Werte

SemesterNoteWSWSNote
SS 2015

Weitere Informationen zum Studiengang

Akkreditierung: 
ja
Relevanz Lehramt: 
nein
Hauptunterrichtssprache: 
Deutsch
Zielgruppe: 

Das Studienprogramm richtet sich insbesondere an Hochschulabsolventinnen/ -absolventen, die bei Versicherungen, Banken oder anderen Finanzdienstleistern beschäftigt sind.

http://www.uni-oldenburg.de/nc/studium/studiengang/?id_studg=552

Zulassungsvoraussetzung: 
  • mindestens ein Jahr Berufserfahrung
  • ein abgeschlossenes Studium (z.B. Bachelor)
  • nachgewiesene Kenntnisse in Hochschulmathematik

https://elearning.uni-oldenburg.de/downloads/esis/2388/zugangsordnung/ZO_MA_Risikomanagement.pdf

Anmerkung zum Studienbeitrag: 

Modulgebühr 900 Euro zzgl. Semesterbeitrag.

Vergünstigungen durch Mengenstaffel möglich.

Weitere Informationen: http://www.risikomanagement.uni-oldenburg.de/53458.html

Weitere Informationen

Der berufsbegleitende Masterstudiengang thematisiert gegenwärtige Anforderungen an das Risikomanagement in Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen.

Es werden mathematische, wirtschaftswissenschaftliche und juristische Inhalte verzahnt und somit die für die Umsetzung der Vorgaben (Solvency II, Basel II/III) notwendigen Kenntnisse direkt anwendbar vermittelt. Der Bezug auf aktuelle aufsichtsrechtliche Anforderungen spielt dabei ebenso eine wesentliche Rolle wie auch die Verknüpfung von Studium und Beruf.

Durch die modulare Struktur können die Studierenden sich entweder in einzelnen Modulen oder Modulkombinationen gezielt weiterbilden oder durch Absolvieren des gesamten Studiengangs den anerkannten akademischen Grad „Master of Science“ erlangen.

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester (Teilzeitstudium), wobei vorherige Studienabschlüsse und Kenntnisse unter bestimmten Voraussetzungen angerechnet werden können.