Offen für die Welt: Grundschule international und ohne NC studieren

Text/Quelle: Berufskolleg Bleibergquelle/ prPilot / GMSE GmbH. Foto: Adobe stock / prPilot.

Der Studiengang ITEPS+e (International Teacher Education for Primary Schools & Erzieher*innen-ausbildung)ist neu in Deutschland und eines von nur drei Angeboten seiner Art weltweit.

Offen für die Welt
2019 erstmals gestartet, findet dieser Bildungsweg ausschließlich in der Unterrichtssprache Englisch statt. Denn Absolventen sollen das Fach Englisch als internationale Sprache unterrichten können. Mit dem global anerkannten akademischen Abschluss Bachelor auf Education haben sie die Möglichkeit, als Lehrer*innen oder Schulleiter*innen in internationalen Grundschulen auf der ganzen Welt und je nach Land auch in Regelschulen zu arbeiten. Darüber hinaus stehen ihnen noch weitere Berufsfelder offen.

Ein Studium - Zwei Abschlüsse
Wer ITEPS+e studiert, erhält nämlich gleich zwei Abschlüsse: In den vier Jahren Studium ist eine Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieher*in integriert. „Mit unserem Studiengang ist viel mehr möglich, als man es gemeinhin von der akademischen Lehramtsausbildung kennt“, erklärt der Schulleiter des Berufskollegs Bleibergquelle, Dr. Ludwig A. Wenzel. „Denn unsere Absolvent*innen verfügen über die Qualifikationen, mit denen sie auch in anderen pädagogischen Bereichen eine Laufbahn einschlagen können. Zum Beispiel als Leiter*in einer Kindertagesstätte, einer offenen Ganztagsschule oder einer Jugendhilfeeinrichtung.“

Kein NC, dafür Eignung im Vordergrund
Abiturient*innen sehen sich an vielen Universitäten für das Fach Grundschullehramt mit einem NC konfrontiert. Am Berufskolleg Bleibergquelle gibt es diese Zulassungsbeschränkung nicht. Vielmehr zählt bei der Bewerbung neben der allgemeinen Hochschulreife hier das nachweisbare Interesse an der Arbeit mit Kindern.

Fördermöglichkeit ohne Rückzahlung
Außer der Frage nach der Studienplatzvergabe beschäftigt Interessenten in der Regel ebenso, wie sie ihre Ausbildung finanzieren können. Auch hier gibt es eine Besonderheit in Velbert: Wer sich für ITEPS+e entscheidet, kann das noch recht unbekannte Aufstiegs-BAföG beantragen. Diese Förderung von 830 Euro monatlich muss im Gegensatz zu anderen Ausbildungskrediten nicht zurückgezahlt werden. Wer dazu mehr wissen will, kann sich direkt im vor Ort informieren lassen.

Infotag
Zu allen Fragen rund um die Studienangebote veranstaltet das Berufskolleg Bleibergquelle am 31.10.2020 zwischen 10 Uhr und 14 Uhr einen Tag der offenen Tür. Interessenten werden gebeten, sich unter info@bleibergquelle.eu anzumelden. Individuelle Beratungen sind zudem jederzeit telefonisch oder per E-Mail möglich.

Außerdem gibt es ein PDF zum Studiengang.

Dies könnte dich auch interessieren:

Lehrer werden: wo und was studieren?

Wie werde ich Waldorf-Lehrer?

Begehrt: Öffentlicher Dienst als Arbeitgeber