Advertorial

Große Bühne für die Zukunft: das Futurium

Text/Quelle: Futurium, Berlin. Foto: Futurium- David von Becker.

Am 5. September 2019 feierte das Futurium  in Berlin seine Eröffnung. Seitdem übertrifft das Interesse am Haus der Zukünfte alle Erwartungen. Es lockt ein riesiges Schau- und Erlebnis-Angebot zur Frage: Wie wollen wir leben?

Die Ausstellung zeigt fünf Themen aus der Lebenswelt der Besucher*innen: Ernährung, Gesundheit, Energie, Arbeit und das Leben in Städten. Zu entdecken sind unterschiedliche Möglichkeiten, Zukunft zu gestalten – in drei großen Denkräumen Mensch, Natur und Technik.

Das Futurium Lab ist ein Ort zum Ausprobieren: In kreativen Workshops können sich Besucher aller Altersgruppen spielerisch mit Zukunftstechnologien beschäftigen und an neuen Erfindungen tüfteln. Im Showcase stellen Zukunftsmacher ihre Ideen vor.

Das Forum ist der Ort, an dem Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Wissenschaftler, Künstler, Zukunftsmacher und Neugierige tauschen Perspektiven aus. Es ist auch der Ort, an dem vielfältige Antwortmöglichkeiten und unterschiedliche Zukunftsentwürfe nebeneinander ihren Platz haben.

Bei zahlreichen Vorträgen, Workshops und Performances haben die Besucher die Möglichkeit, Zukunftsszenarien zu entdecken, auszuprobieren und zu diskutieren:https://futurium.de/de/veranstaltungen.

Das Futurium ist von Mittwoch bis Montag von 10:00 – 18:00 Uhr und donnerstags von 10:00 – 20:00 Uhr geöffnet; dienstags ist es geschlossen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Dies könnte dich auch interessieren:

Arbeitswelt im Mangel: Die vier großen Megatrends

Ist ein duales Studium etwas für mich?

Nehmen uns die Roboter die Jobs weg?