Advertorial

Karriere in der IT-Sicherheit: Als moderner Sherlock Cyberkriminelle jagen

Text/Quelle: Annika Schuppelius/ STUDI-Info WS 2019/20. Foto.Modelfoto: Colourbox.de

Der Mangel an IT-Kräften hat einen Höchststand erreicht, warnt der Branchenverband Bitkom. Absolventen von Informatikstudiengängen haben tolle Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Gerade die „Bindestrich-Informatik“ boomt. Ganz oben dabei ist die IT-Sicherheit

Informatik studieren liegt im Trend. An den Unis steigt jedes Semester die Anzahl der Neueinschreibungen. Und auch das Studienangebot hat sich mit der Zeit vergrößert und ausdifferenziert. Aktueller Stand: Es gibt mehr als 1.700 Studiengänge im Fachbereich Informatik, die an Hochschulen in Deutschland angeboten werden. Trotzdem klagt die Wirtschaft über Fachkräftemangel: Laut Bitkom bleiben IT-Jobs im Schnitt fünf Monate vakant – und sechs von zehn Unternehmen erwarten, dass es in Zukunft sogar noch schwieriger wird, diese Stellen zu besetzen.

Gesuchte Spezialisten in der IT-Sicherheit
Wirtschaft und öffentlicher Dienst suchen nicht nur Generalisten, sondern auch Spezialisten. An den Hochschulen und Universitäten finden sich zahlreiche IT-Studiengänge, die sich durch ihre praktische Anwendbarkeit auszeichnen. Ein großer Themenbereich dreht sich um die Sicherheit der gesamten IT. Immer mehr Kriminalfälle stehen im Zusammenhang mit moderner Kommunikation und Digitalisierung. Die IT-Forensik behandelt die Untersuchung von verdächtigen Vorfällen, die im Zusammenhang mit moderner Kommunikationstechnik stehen.

STUDI-Info stellt dir einen Studiengang vor, der sich inhaltlich mit IT-Sicherheit, IT-Forensik oder Digitaler Forensik sowie Cyberkriminologie beschäftigt. Ein Standort, an dem man „Allgemeine und Digitale Forensik“ im Vollzeitstudium studieren kann, ist die Hochschule Mittweida, 30 Autominuten von Chemnitz entfernt. Das Bachelorstudium vermittelt Kompetenzen in der forensischen Fallarbeit mit Schwerpunkten in der allgemeinen sowie digitalen Forensik.

Das berufsqualifizierende Studium setzt sich aus naturwissenschaftlichem Wissen und Informatik zusammen. Alle Inhalte orientieren sich am Locard’schen Prinzip. Dieses besagt, dass der Kontakt zwischen zwei Objekten nicht ohne wechselseitige Spuren vollzogen werden kann. Auf die Studieninhalte bezogen heißt das, du erwirbst Kompetenzen wie die Sicherung digitaler Spuren, Bildverarbeitung und Verschlüsselungstechnik. Ebenso umfassen die Inhalte Theorie und Praxis in der Tatortarbeit bis hin zur Kriminologie und Kriminalistik.

In einem zweisemestrigen Komplexpraktikum erlernen Studierende mittels Experimenten verschiedene Methoden zur Datengewinnung, darunter zum Beispiel forensische Mikroskopie, digitale Audioanalyse oder Mobilfunkforensik. Berufliche Möglichkeiten ergeben sich bei der Polizei, Sicherheitsfirmen, Versicherungen und Bankinstituten.

Lust auf Mathe und Bio?
Wenn du gut in Mathematik, Biologie und Englisch bist, ist das für das Studium von Vorteil. Ansonsten erfüllen die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife sowie die Fachhochschulreife als schulische Zugangsvoraussetzung. Außerdem sind ein Motivationsschreiben und ein fachspezifischer Studienfähigkeitstest nötig. Der Test besteht aus einem Fallbeispiel und dazugehörigem Fragenkatalog.

IT-Hotspot in NRW
Nordrhein-Westfalen gilt als deutscher Hotspot für IT-Sicherheit. Nirgendwo sonst sind in diesem Bereich so viele Firmen und Forschungseinrichtungen aktiv wie hier – Tendenz steigend. Aus diesen Universitäten, Fachhochschulen, IT-Sicherheitsunternehmen und Start-Ups hat Die Cyberkriminalität nimmt weltweit rasant sich das Netzwerkprojekt nrw.units gebildet. Organisiert wird es vom Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum (RUB), dem eco – Verband der Internetwirtschaft, dem if(is) –Institut für Internet-Sicherheit und networker NRW. Der Fokus liegt hier auf der Kooperationsförderung. Davon profitieren natürlich auch Studiengänge, die sich mit IT-Sicherheit beschäftigen. An der RUB wäre das zum Beispiel der interdisziplinäre Bachelorstudiengang IT-Sicherheit / Informationstechnik.

Dies könnte dich auch interessieren:

CHE: 5 Top-Unis für Informatik

Wie läuft ein IT-Studium ab?

Begehrt: Öffentlicher Dienst als Arbeitgeber