Advertorial

Unter der Lupe: Masterstudiengänge Mathematik und Informatik

Text/Quelle: CHE, Gütersloh; Foto: Modelfoto: Colourbox.de

Ab heute liegt das neue CHE-Ranking zu den Masterstudiengängen Mathematik und Informatik vor. Hier findet ihr erste Ergebnisse.

Untersucht wurden die Fächer Mathematik und Informatik an Universitäten und Informatik an Fachhochschulen.

Mathe: TU Kaiserslautern und Uni Magdeburg punkten
Im Fach Mathematik erlangen die TU Kaiserslautern und die Universität Magdeburg im bundesweiten Vergleich sehr gute Bewertungen. An vielen Universitäten ist die internationale Ausrichtung im Master sehr gut. Bemessungsgrundlage sind hierbei u.a. die Anzahl der Studierenden, die einen Auslandsaufenthalt absolvieren, die Breite des Angebots fremdsprachiger Lehrveranstaltungen und der Anteil ausländischer Studierender.

Informatik: Viele sind gut aufgestellt
An den Universitäten werden die allgemeine Studiensituation und die Unterstützung im Studium von den Studierenden an der Uni Bamberg, der BTU Cottbus-Senftenberg, der Uni Konstanz, der TU München, der Uni Oldenburg, der Uni des Saarlands sowie am Hasso Plattner-Institut an der Uni Potsdam sehr gut bewertet.
Im CHE Ranking der Masterstudiengänge Informatik an Fachhochschulen können die HAW Augsburg und die OTH Regensburg mit sehr guten Bewertungen durch die Studierenden glänzen.

Lange Studiendauer
Auffällig im Fach Informatik ist, dass sehr viele Fachbereiche bei dem Faktenindikator „Abschlüsse in angemessener Zeit“ sowohl an den Fachhochschulen als auch an den Universitäten in der Schlussgruppe landen. Sonja Berghoff, stellvertretende Projektleiterin im CHE Ranking, sieht einen Grund für das schlechte Abschneiden in diesem Indikator: „Viele Informatikstudierende sind schon während ihres Studiums sehr gefragt und können Theorie und Praxis bereits in guten Jobs verbinden. Dadurch verlängert sich jedoch schnell auch die Studienzeit.

Mehr findet ihr unter:
https://ranking.zeit.de/che/de/masterranking

 

Das könnte euch auch interessieren:

Wie wichtig ist ein Master-Abschluss?

Gehaltsreport 2018/19: Was verdienen Absolventen?

Ranking 2018: Die besten Hochschulen aus Arbeitgebersicht