Advertorial

Auslandsstudium in Australien und Neuseeland boomt

Die neuen Stipendienprogramme für 2019 gehen diesen Spätsommer online.Text/Quelle:Gostralia! - Gozealand!/Ots; Grafik: Colourbox.de

 

Im Jahr 2017 haben GOstralia!-GOzealand! Studenten Stipendien im Wert von fast zwei Millionen Euro für ein Auslandsstudium in Australien und Neuseeland erhalten, Damit hat sich die Fördersumme im Vergleich zu Vorjahr verdoppelt. Besonders Forschungsstudenten profitierten von den umfangreichen Zuschüssen der australischen und neuseeländischen Universitäten.

Mehr als 2.500 Studenten aus Deutschland zog es 2017 für ein Studium ans andere Ende der Welt. Entwicklungen wie der Brexit oder die Präsidentschaftswahl Trumps erweitern den Blickwinkel vieler Studierender, die zwar ins englischsprachige Ausland möchten, für die aber Amerika oder England nun nicht mehr in Frage kommen. Australien und Neuseeland rücken in den Fokus und gewinnen als Studienziele immer mehr an Beliebtheit. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Neben dem klassischen Auslandssemester oder -jahr, kann auch das komplette Bachelor- oder Masterprogramm oder die Promotion dort absolviert werden.

Stipendien helfen bei der Finanzierung
Ein wichtiger Punkt in der Planung eines Auslandsaufenthalts im englischsprachigen Ausland ist die Finanzierung. Neben Flug-, Visums- und Lebenshaltungskosten müssen auch die Studiengebühren einkalkuliert werden. Dank umfangreicher Stipendien von Seiten der australischen und neuseeländischen Universitäten sowie GOstralia!-GOzealand! als zentraler Anlaufstelle dieser Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten sich viele Studenten im vergangenen Jahr ihren Traum vom Studium im Ausland erfüllen.

Lag die Fördersumme im Jahr 2016 schon bei fast einer Million Euro, so übertrifft das Ergebnis vom 2017 dies noch einmal deutlich. Die Summe der Zuschüsse, die die von GOstralia!-GOzealand! betreuten Studenten erhalten haben, hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und liegt 2017 bei fast drei Millionen Australischen Dollar, das entspricht einem Wert von etwa 1,9 Millionen Euro. Nicht einbezogen sind dabei Stipendien des DAAD, PROMOS oder die Förderung über das Auslands-BAföG, die ebenfalls Möglichkeiten der Finanzierung darstellen und von vielen Studenten genutzt wurden.

Nicht nur die Note zählt!
Je nach Länge und Art des Auslandsaufenthaltes gibt es unterschiedliche Stipendien. Bei kompletten Programmen entscheidet häufig die akademische Leistung. Gute bis sehr gute Studenten haben Chancen auf Teil- oder Vollstipendien für einen Master oder Bachelor. Im Study Abroad Bereich werden immer öfter auch notenunabhängige Stipendien vergeben. Dazu zählten beispielsweise das Tauschstipendium, bei dem Bewerber einen Gegenstand als Tausch für einen Freiplatz anbieten konnten, das Mates Vollstipendium für zwei Freunde oder das Social Media Stipendium für Instagram-affine Studenten, das jedes Semester angeboten wird.

Auch für die Promotion gibt es Geld
Darüber hinaus werden auch jährlich hoch dotierte Promotionsstipendien vergeben, die die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten für Forschungsstudenten abdecken. Im letzten Jahr wurden mehrere dieser Promotionsstipendien exklusiv für deutsche GOstralia! Studenten vergeben. Das GOstralia! Research Centre berät Studenten über die Finanzierung und hilft bei der Stipendien- und Studienplatzbewerbung.

 

Stipendien für 2019 gehen bald online
Eine frühe Planung ist in jedem Fall sinnvoll. "Wer im kommenden Jahr im Ausland studieren möchte, sollte sich frühzeitig einen Überblick über die Stipendien und den Bewegungsablauf verschaffen.", rät Sonja Hanisch, Pressesprecherin von GOstralia!-GOzealand!. Für das Jahr 2019 werden viele Stipendien im Spätsommer/Herbst 2018 online gehen. Aktuelle Stipendien und die jeweiligen Bewerbungsmodalitäten und Fristen sind unter www.gostralia.de/stipendien (Australien) und www.gozealand.de/stipendien (Neuseeland) zu finden. Informationen zu Stipendien für eine Promotion in Australien sind unter www.gostralia.de/grc gelistet.

 

Dies könnte dich auch interessieren:

Geld fürs Auslandsstudium                  

Paradiesisch - ein Auslandssemester auf Bali