Advertorial

Warum Freiwilligenarbeit?

Gastartikel

Text/Quelle: Rainbow Garden Village (RGV, www.rainbowgardenvillage.com)
Foto: Rainbow Garden Village

 Du bist gerade fertig mit dem Abitur oder studierst schon? Du kannst die Bibliothek und den immer wiederkehrenden Alltag nicht mehr sehen? Nutze deine Ferien, um mal vom Lernstress abzuschalten und erweitere deinen Horizont! Reisen, in fremde Kulturen eintauchen und atemberaubende Natur erkunden: Das ist möglich mit einer Freiwilligenarbeit in einem dir noch unbekannten Land!

Wieso also nicht für das Gemeinwohl einsetzen und dabei Land und Leute kennenlernen?

Hier sind 7 gute Gründe, warum du dich als freiwilliger Helfer im Ausland einsetzen solltest:

 1.) Einblicke in fremde Kulturen
Durch den Kontakt zu Einheimischen in deinem Zielland bekommst du Einblicke in ihr tägliches Leben. Du isst, arbeitest und lebst gemeinsam mit Menschen einer dir zu Beginn noch unbekannten Kultur. Wenn du zurück nach Hause kommst, wird dich ein Gefühl von neuer zweiter Heimat mit deinem Gastland verbinden. RGV Returnee Marie berichtet: „Durch das Arbeiten in einem Land lernt man die Kultur und die Menschen so viel besser kennen, als wenn man nur reist“ (Marie S., RGV Volunteer).

 Das Angebot von RGV (http://www.rainbowgardenvillage.com/)

 2.) Bringe Unterstützung in kleinen Schritten
Mit deiner Hilfe können Ideen Wirklichkeit werden. Die Menschen in deinem Freiwilligenprojekt profitieren von deiner Unterstützung und können von deinen Fähigkeiten Gebrauch machen. Denn je mehr Hände anpacken, desto schneller und leichter können Projekte umgesetzt werden. Dein Einsatz ist nicht nur eine Bereicherung für die Menschen vor Ort, sondern macht unseren Planeten Erde ein kleines bisschen besser.

 3.) Lerne fremde Sprachen
Deine Freiwilligenarbeit kannst du mit einem Sprachkurs verbinden – und as Gelernte dann sofort in die Praxis umsetzen. In vielen Einsatzländern wird zwar Englisch gesprochen, doch auch die lokalen Sprachen haben einen großen Stellenwert. Komme den Einheimischen entgegen, indem du deinen Respekt mit Grundkenntnissen ihrer Sprache zeigst. Sprache baut Brücken zwischen Menschen!

 4.) Meistere neue Situationen
In einem anderen Land können Situationen aufkommen, die dir noch nicht geläufig sind. Du wirst lernen, mit diesen zurechtzukommen, über dich hinauszuwachsen und am Ende selbstsicherer und unabhängiger zurückzukehren. Sei dein eigener Held!

5.) Erweitere deinen Horizont und lerne eine andere Arbeitswelt kennen

Lerne eine andere Arbeitsmentalität und andere Werte kennen. Nicht jedes Land ist so sehr auf Leistung, Ehrgeiz und Status fixiert, wie bei uns in Mitteleuropa üblich. Lerne die Arbeitsweise anderer Länder kennen und nimm positive Erfahrungen mit. RGV Returnee Laura lernte zum Beispiel, „dass Ungeduld in Ghana ungefähr so nützlich ist, wie ein Glätteisen für Glatzenträger“ (Laura R., RGV Volunteer).

 6.) Setze gelerntes Wissen im eigenen Land um

Nach deinem Auslandsaufenthalt kannst du dabei helfen, Vorurteile abzubauen. Leiste Aufklärungsarbeit in deinem Heimatland. Dein frisch erworbenes Wissen kannst du in deinem heimischen Umfeld anwenden und dabei helfen, dass Scheuklappen abgenommen und Ängste genommen werden können.

 7.)  Bessere deinen Lebenslauf auf
Durch die Herausforderungen der Globalisierung erwarten Arbeitgeber heute oft ganz selbstverständlich eine ausgeprägte Offenheit für andere Länder, Auslands- und interkulturelle Erfahrungen. Durch deine Teilnahmebestätigung am Ende deiner Freiwilligenarbeit kannst du genau damit punkten. Auch das Arbeiten in einem gemeinnützigen Projekt ist ein klares Plus in deinem Lebenslauf.

 Freiwilligenarbeit mit Rainbow Garden Village (RGV)
Du fragst dich, wie du eine Freiwilligenarbeit planst, buchst und umsetzt? Mit Rainbow Garden Village hast du den optimalen Ansprechpartner für dein Vorhaben! Das RGV Team mit seiner langjährigen Erfahrung berät dich bei der Wahl deines Ziellandes und deines Projekts. Du bekommst deinen persönlichen Ansprechpartner zugeteilt und bestimmst dein Wunsch-Abreisedatum. Die zuständigen RGV Projektkoordinatoren stellen dir deine ganze Reise in nur 8 Wochen zusammen.

Die Dauer deines Aufenthaltes ist dir überlassen. Du kannst deine RGV Freiwilligenarbeit deshalb optimal mit deinem Berufs-, Studien- oder Schulleben vereinbaren. Auch kannst du mit RGV verschiedene Länder und Projekte verknüpfen. Teile deine Arbeit auf verschiedene Länder auf und sammle umso mehr Erfahrungen! Auch Sprachkurse bietet RGV an. Deine Reise und Projektinhalte werden individuell auf dich abgestimmt. Dies bedeutet weniger Aufwand und ein maßgeschneidertes Erlebnis für dich.

Egal wie weit du von zu Hause fort bist, einsam wirst du mit RGV nie sein: Das Team in Deutschland ist täglich erreichbar und kümmert sich um den optimalen Verlauf deines Aufenthaltes. Wir sind von Anfang bis Ende deine Ansprechpartner für deinen Auslandseinsatz. Auch vor Ort stehen eigene RGV Teams (teils einheimische, teils deutsche Ansprechpartner) für dich zur Verfügung, falls Fragen oder Probleme deinerseits aufkommen. Auf sie kannst du jeder Zeit zurückkommen. Denn du bist ein Teil der RGV Family, die dich bei deinem Abenteuer begleitet!

 http://www.rainbowgardenvillage.com/